Kann ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung auszahlen lassen? Berufsunfähigkeit auszahlen lassen?

Kann ich mir meine Berufsunfähigkeitsversicherung auszahlen lassen?

In unseren letzten Ratgebern hast du schon erfahren, was eine Berufsunfähigkeit ist, für wen sie infrage kommt und warum sie so wichtig für dich sein kann. Aber was ist eigentlich, wenn ich mein Leben lang nicht von einer Berufsunfähigkeit betroffen bin, was natürlich zu hoffen ist, und ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung gar nicht in Anspruch nehme?  Kannst du dir deine Berufsunfähigkeitsversicherung auszahlen lassen?

Was passiert mit meinem Geld, wenn ich nicht berufsunfähig werde und kann man sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung einfach so auszahlen lassen?  

So funktioniert die Berufsunfähigkeitsversicherung  

Die Berufsunfähigkeitsversicherung funktioniert wie viele andere Versicherungen auch:   

Die eingezahlten Beiträge der versicherten Personen werden für die Auszahlung der Rentenzahlungen anderer Versicherter eingesetzt. Dabei ist die Leistungsdauer, in der die Versicherung für Betroffene aufkommt, immer unterschiedlich. Es gibt Menschen, die nur vorübergehend berufsunfähig und damit auch nur eine kurze Zeit auf die Rentenzahlungen angewiesen sind, andere wiederum benötigen die Unterstützung bis zum Renteneintritt. 

Was passiert mit meinem Geld, wenn ich nicht berufsunfähig werde?  

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Risikoversicherung. Das bedeutet, dass sie nur dann leistet, wenn du auch wirklich berufsunfähig bist. Bleibst du, was natürlich zu hoffen ist, gesund, erhältst du keine Leistung. Du kannst deine Berufsunfähigkeitsversicherung also nicht einfach so auszahlen lassen.  Das klingt erstmal ziemlich ungünstig, lässt sich aber ganz einfach damit erklären, dass die Versicherungsgesellschaften die eingezahlten Beiträge, wie bereits beschrieben, nutzen, um die Rentenbeträge anderer Versicherter bezahlen zu können. 

Das heißt, dass du mit deinen monatlichen Beiträgen die Leistungen anderer Versicherter mitfinanzierst, die wiederum aber auch für dich aufkommen, wenn du von einer Berufsunfähigkeit betroffen sein solltest.  Das Geld, das du einzahlst, wird also kontinuierlich genutzt. Aus diesem Grund ist eine Rückerstattung bei nicht Inanspruchnahme der Leistungen nicht einfach so möglich.  

Kannst du dir eine Berufsunfähigkeitsversicherung auszahlen lassen?

Wir können natürlich verstehen, wenn dich diese Tatsache zum Überlegen bringt, ob du überhaupt eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen solltest. Schließlich könnte das Geld ja „verloren“ gehen und du hättest es umsonst eingezahlt, wenn du die Versicherungsleistungen nicht in Anspruch nimmst. Wir möchten dir aber gerne noch einmal ans Herz legen, dir diese Entscheidung gut zu überlegen. Es geht schließlich darum, wie du deinen Lebensunterhalt im Fall der Fälle finanzieren kannst. Die staatliche Absicherung reicht in der Regel nämlich nicht aus, um wie gewohnt davon zu leben. Hat man schon solch große Einbußen im Leben, wie sie mit einer Berufsunfähigkeit einhergehen, will man doch wirklich nicht auf den gewohnten Lebensstandard verzichten, oder?  

Gibt es eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit Geld-zurück-Garantie?  

Nein, die gibt es leider nicht. Es gibt aber Versicherungsgesellschaften, die Sparverträge mit einer Berufsunfähigkeit kombinieren. Das heißt, dass du nach Ende der Vertragslaufzeit eine Leistung ausgezahlt bekommst, auch ohne von der Versicherung Gebrauch zu machen. Die Sinnhaftigkeit solcher Verträge ist allerdings immer individuell. Hier empfiehlt es sich, verschiedene Angebote mit deinem*deiner Berater*in zu vergleichen, da die Konditionen dieser Verträge oft anders sind als bei der normalen Berufsunfähigkeitsversicherung. Der Vorteil kann hier in der Kombination mit einer Basis- bzw. Rüruprente oder in einer betrieblichen Versorgung liegen. Denn dann sind die Beiträge zumindest steuerlich absetzbar und man beteiligt den Staat an der Beitragszahlung. 


Die hohe Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit macht eine Versicherung, die dich davor schützt, unabkömmlich. Sie ist zwar relativ teuer, lohnt sich aber, wenn man es ins Verhältnis mit der Leistung im Fall der Fälle setzt, schließlich dient sie dir als monatliches Einkommen, wenn dein normales Einkommen wegbricht und schenkt dir finanzielle Sicherheit und Freiheit.  Natürlich ist es erstmal schwierig nachzuvollziehen, warum man monatlich relativ hohe Beiträge in eine Versicherung einzahlen sollte, von der man nichts hat, wenn man sie nicht in Anspruch nimmt.  

Allerdings muss dir hier immer bewusst sein, dass du deine gesamten Lebenshaltungskosten mit dieser Versicherung absichern kannst. Du schützt dich davor, bis zum Ablaufzeitpunkt (im Idealfall das Altersrentenbeginnalter), abhängig von der eigenen Arbeitskraft zu sein, durch die Kombination mit einer Rentenversicherung sogar mit lebenslangen Leistungen, um den Lebensstandard dauerhaft erhalten zu können. Da die Berufsunfähigkeit leider ziemlich oft eintritt und von existenzieller Bedeutung ist, sollte man sich die Frage, ob man davor geschützt sein möchte, eigentlich gar nicht stellen. Du solltest nicht auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung verzichten, um langfristig geschützt zu sein und deine Lebensplanung auch sicher umsetzen zu können. 

Vereinbare am besten noch heute dein Beratungsgespräch bei deiner mitNORM und finde die passende Versicherung für dich und deine Bedürfnisse.  

Jetzt beraten lassen

Gemeinsam zu deinen Zielen!

Melde dich noch heute für ein Beratungsgespräch bei uns und sichere dir deinen Finanzcheck nach Norm. Gemeinsam entwickeln wir deinen Finanzfahrplan für eine erfolgreiche Zukunft mit Sicherheit und ohne finanzielle Sorgen.

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren