Unterschied zwischen Vollkasko und Teilkasko Vollkasko vs. Teilkasko

Was ist der Unterschied zwischen Vollkasko oder Teilkasko?

Jeder, der in Deutschland ein Auto besitzt, muss dieses versichern. Das Minimum an Versicherungsschutz ist die Haftpflichtversicherung, ohne die man sein Fahrzeug nicht auf deutschen Stra√üen bewegen darf. F√ľr einen zus√§tzlichen Schutz kann man zur Haftpflichtversicherung auf freiwilliger Basis noch eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abschlie√üen. Diese sind zwar nicht verpflichtend notwendig, k√∂nnen dich aber vor hohen Kosten im Schadensfall bewahren.  Was ist also der Unterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko?

Was ist der Unterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko

Der gr√∂√üte Unterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko besteht im Umfang der jeweiligen Versicherungsleistungen und damit auch im Preis. Eine Vollkaskoversicherung beinhaltet automatisch die Leistungen der Teilkaskoversicherung und ist deshalb zumeist teurer¬†als die Teilkasko.¬†Verbraucher mit einem hohen Schadenfreiheitsrabatt (viele schadenfreie Versicherungsjahre) k√∂nnen eventuell dennoch mit einer Vollkaskoversicherung g√ľnstiger fahren als mit einer reinen Teilkaskoversicherung. Denn die Teilkaskoversicherung kennt keine Rabattierung f√ľr schadenfreie Jahre, die Vollkasko aber schon!

Was zahlt die Teilkasko? 

Deine Teilkaskoversicherung zahlt alle Schäden an deinem Fahrzeug, die durch Unwetter (Sturm, Hagel oder Überschwemmungen), Feuer (Brände oder Explosionen), Diebstahl (Autodiebstahl oder Diebstahl fest verbauter Fahrzeugteile, wie z.B. Radio), Glasschäden oder Tiere (Marderbiss, Wildunfall) verursacht wurden.

Aber Vorsicht beim Kleingedruckten: Bei manchen Versicherungen ist nur Haarwild versichert. Haarwild schlie√üt z.B. V√∂gel oder Hunde aus. Manchmal ist auch nur ein Marderbiss und kein Biss von einem anderen Tier versichert. Du m√ľsstest dann nachweisen, dass es ein Marder und keine Katze war. Oder es fehlt der Versicherungsschutz f√ľr die Folgesch√§den in der Elektronik nach einem Tierbiss. Manche Versicherer bieten zus√§tzlich Schutz vor weiteren Gefahren wie z.B. ¬†Dachlawinen. Andere Tarife wiederum nicht. Ist ein Kurzschluss mitversichert? Wenn ja, auch mit Folgesch√§den wie z.B. einem daraus resultierenden Defekt des Steuerger√§tes?¬†Gibt es einen Abzug bei Neu f√ľr Alt? Dann w√ľrde der Versicherer z.B. bei einer Neulackierung einen Abzug bei der Erstattung machen k√∂nnen und eben nur einen Teil des Schadens bezahlen. Die spezifischen Konditionen sind wirklich von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich. Hier lohnt sich also auf jeden Fall ein detaillierter Preis-Leistungs-Vergleich.¬†

Was zahlt die Vollkasko? 

Die Vollkaskoversicherung ersetzt, zu den in der Teilkasko bereits enthaltenen Leistungen, vor allem selbst verursachte Sch√§den am eigenen Auto. Vom Kratzer bis zum Total-¬†oder Vandalismus-¬†Schaden ist eigentlich alles versichert. Eine Ausnahme bilden allerdings aufgestochene Reifen, denn die werden nur dann √ľbernommen, wenn auch andere Teile deines Fahrzeugs besch√§digt wurden. Geplatzte Reifen werden meist nicht bezahlt.¬†Bedenke, dass du bei einem Vollkaskoschaden in deinem Rabatt zur√ľckgestuft werden kannst. Es lohnt sich also kleinere Sch√§den selber zu bezahlen und eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren.

Achte immer darauf, dass selbst verursachte Sch√§den zwar √ľbernommen werden, es bei grob fahrl√§ssigem Verhalten aber dazu kommen kann, dass die Versicherung sich weigert den Schaden komplett zu bezahlen. Als grob fahrl√§ssig gilt das √úberfahren einer roten Ampel oder wenn man etwas im Auto sucht und deshalb unaufmerksam ist. Es gibt aber Versicherungstarife, die eine Klausel f√ľr grobe Fahrl√§ssigkeit anbieten, sodass dadurch verursachte Sch√§den mitversichert sind.¬†

Wann lohnt sich Vollkasko und wann Teilkasko? 

Wenn du dich jetzt fragst, wann du eine Teilkasko- zu einer Vollkaskoversicherung umwandeln solltest, kannst du dich an der folgenden Faustregel orientieren:  
Eine Teilkasko ist meist bei Fahrzeugen sinnvoll, f√ľr die sich eine Vollkaskoversicherung bereits nicht mehr lohnt, weil ihr Wert zu gering ist.¬†Bei Neuwagen bis zu f√ľnf Jahren solltest du √ľber eine Vollkasko nachdenken, danach ist die Absicherung mit einer Teilkasko in der Regel ausreichend.¬†Aber das ist nat√ľrlich davon abh√§ngig, ob du genug freies Geld hast, um einen Schaden selber bezahlen zu k√∂nnen.¬†

Unser Tipp f√ľr dich 

Rechne immer einen Beitragsvergleich zwischen Teil- und Vollkasko. Spiele dabei mit den Selbstbeteiligungen. Manchmal ist eine Vollkasko mit 1.000 ‚ā¨ oder mehr Selbstbeteiligung und einer reduzierten Selbstbeteiligung f√ľr Teilkaskosch√§den von 150 ‚ā¨ billiger als eine reine Teilkasko mit 150 ‚ā¨ Selbstbehalt. Das kommt durch deinen Schadenfreiheitsrabatt und durch die Einstufung deines Fahrzeuges bei der Versicherung. Manche Autos sind f√ľr die Teilkasko in einer h√∂heren Typklasse als bei der Vollkasko.

Bei den vielen verschiedenen Anbietern von Kfz-Versicherungen ist es eigentlich kaum m√∂glich, den √úberblick zu behalten. Auch ist es als Laie meistens schwer, die verschiedenen Leistungspakete und deren Preise miteinander zu vergleichen, weil einem oft das Knowhow dar√ľber fehlt, welche Preise f√ľr welche Leistungen¬†angemessen sind.¬†Am besten l√§sst du dich auf der Suche nach der passenden Kfz-Versicherung von deinem pers√∂nlichen¬†mitNORM-Berater unterst√ľtzen.¬†Wir garantieren dir eine objektive, zu 100% transparente und verbraucherschutzkonforme Beratung, die dir wirklich etwas bringt. Du erh√§ltst¬†nur¬†Empfehlungen, die an dich und deine individuelle Situation angepasst sind und kannst dich ohne Verkaufsdruck f√ľr die passende Variante entscheiden.¬†Sichere dir dein Beratungsgespr√§ch noch heute.¬†¬†

Jetzt beraten lassen

Gemeinsam zu deinen Zielen!

Melde dich noch heute f√ľr ein Beratungsgespr√§ch bei uns und sichere dir deinen Finanzcheck nach Norm. Gemeinsam entwickeln wir deinen Finanzfahrplan f√ľr eine erfolgreiche Zukunft mit Sicherheit und ohne finanzielle Sorgen.

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren